L

Neues vom Energiemarkt

Spritpreise klettern wieder nach oben

26.05.2021

Super E10 und Diesel teurer als in der Vorwoche, Preise für Öl steigen wieder an

Nach dem kleinen Abwärtstrend beim Benzinpreis in der letzten Woche klettert der Preis für einen Liter Super E10 in dieser Woche um 0,9 Cent aufwärts und kostet nach einer aktuellen ADAC Auswertung nun durchschnittlich 1,489 Euro. Auch der Dieselpreis macht binnen Wochenfrist einen kleinen Sprung von einem Cent nach oben, Autofahrer müssen im Durchschnitt 1,339 Euro pro Liter bezahlen.

Maßgeblich beeinflusst wird die Entwicklung der Spritpreise an den Tankstellen durch den Rohölpreis. Ein Barrel der Sorte Brent notiert aktuell knapp unterhalb von 69 US-Dollar. Der Euro notiert im Bereich von 1,22 US-Dollar und zeigt sich im Wochenvergleich ebenfalls stabil.

Um auch bei steigenden Spritpreisen die bisweilen erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten zu nutzen, sollten Autofahrer vor dem Tanken die Preise vergleichen. So lässt sich viel Geld sparen und es sorgt indirekt für ein niedrigeres Preisniveau, weil der Wettbewerb gestärkt wird. Laut ADAC ist Tanken in der Regel zwischen 18 und 22 Uhr am günstigsten.


Quelle: ADAC e.V. | Verkehr | 26.05.2021

Zurück zur Übersicht